PERSONENNACHLÄSSE

Karl-Heinz Hesse

Der Architekt Karl-Heinz Hesse (1924-2015) begann 1949 sein Studium an der TH Braunschweig und diplomierte 1956 bei Dieter Oesterlen. Unmittelbar nach seinem Studienabschluss machte er sich in der niedersächsischen Ortschaft Hankensbüttel selbständig und prägte in der Region langjährig die bauliche Entwicklung mit unter anderem zahlreichen Wohnhäusern, Schulen und Geschäftshäusern.

In der Sammlung befinden sich Studienarbeiten, Fotografien und Dokumente zum studentischen Leben sowie Unterlagen, die seinen beruflichen Werdegang dokumentieren.