PERSONENNACHLÄSSE

Manfred Lehmbruck

Der Architekt Manfred Lehmbruck (1913-1992), Sohn des Bildhauers Wilhelm Lehmbruck, wurde in den 60er Jahren vor allem durch seine Museumsbauten bekannt, wie dem Federseemuseum in Bad Buchau (1968) und dem Wilhelm-Lehmbruck-Museum in Duisburg (1964). In Braunschweig lehrte er von 1967 bis 1978 Entwurf.

Die Sammlung beherbergt einige Vorlesungsmitschriften des ehemaligen Lehrstuhls von Lehmbruck.